Sie sind hier

Corona-Regeln bei Gefährdungsstufe 1 und 2

Gespeichert von Jürgen Niebecker am Do, 22. Okt. 2020 - 14:58
Das Erz­bi­s­tum Pa­der­born hat er­wei­ter­te Re­geln für den Fall ge­schaf­fen, daß der 7-Ta­ges-In­zi­denz-Wert die Wer­te 35 (Ge­fähr­dungs­stu­fe 1) oder 50 (Ge­fähr­dungs­stu­fe 2) über­schrei­tet. Für die be­troff­fe­nen Krei­se oder kreis­frei­en Städ­te im Be­reich des Erz­bi­s­tum Pa­der­born (NRW-Teil) gel­ten für Got­tes­diens­te nach­fol­gend zi­tier­te Re­geln.
Der 7-Ta­ges-In­zi­denz-Wert von 50 wur­de im Kreis Pa­der­born am 27. Ok­to­ber 2020 über­schrit­ten!

Die bis­he­ri­gen Re­ge­lun­gen zu Got­tes­diens­ten be­ste­hen fort. Bei ei­ner fest­ge­stell­ten In­zi­denz über dem Wert von 35 (Ge­fähr­dungs­stu­fe 1) tra­gen Got­tes­dienst­be­su­che­rin­nen und -be­su­cher durch­gän­gig ei­ne Mund-Na­se-Be­de­c­kung, al­so auch am Sitz­platz und auf dem Weg zum und vom Kom­mu­nion­emp­fang. Aus­ge­nom­men sind Ze­le­bran­ten und al­le li­tur­gi­schen Diens­te, so­weit sie sich im Al­tar­raum auf­hal­ten.

Liegt die fest­ge­stell­te 7-Ta­ges-In­zi­denz über dem Wert von 50, be­steht zu­sätz­lich ei­ne Be­gren­zung der An­zahl der Got­tes­dienst­be­su­cher auf ma­xi­mal 50% der nor­ma­len Ka­pa­zi­tät der je­wei­li­gen Kir­che. Dies gilt na­tür­lich nur in­so­weit, als bei ei­ner Ein­hal­tung der Ab­stands­re­geln die­se An­zahl über­haupt er­reicht wer­den kann, oder wenn von der Mög­lich­keit der be­son­de­ren Rück­ver­folg­bar­keit (Sitz­plan) Ge­brauch ge­macht wird.

Auf­grund der sehr un­ter­schied­li­chen Si­tua­tio­nen vor Ort bleibt die Emp­feh­lung zum Ver­zicht auf Ge­sang im Got­tes­dienst im ge­schlos­se­nen Raum be­ste­hen.

Die­se zu­sätz­li­chen Got­tes­dien­st­re­ge­lun­gen sind über das Ka­tho­li­sche Büro Düs­sel­dorf mit der Lan­des­re­gie­rung ab­ge­stimmt (vgl. § 3 Satz 2 Co­ro­naSch­VO). Die Ein­hal­tung die­ser Re­geln ist da­her zwin­gend er­for­der­lich zur Ver­mei­dung zu­sätz­li­cher Be­schrän­kun­gen durch staat­li­che Be­hör­den.

Die ak­tu­el­len Re­geln kön­nen auf der In­ter­net­sei­te des Erz­bi­s­tums Pa­der­born nach­ge­le­sen wer­den. Die Sei­te wird fort­lau­fend ak­tua­li­siert.